dein heutiger Tagesbegleiter 087

Der aufgeblähte Frosch

Ein fetter Ochse weidete gemächlich auf der Dorfwiese. Ein Frosch der in der Nähe saß, staunte ihn an und sagte dann zu den anderen Fröschen:

„Seht ihr den großen Ochsen? – Dann gebt acht, denn ich will euch zeigen, dass ich genauso groß sein kann.“

Und dann blies er sich auf, so breit er nur konnte und rief den anderen zu:

„Bin ich schon so groß wie der Ochse dort?“

„Noch lange nicht“, riefen die anderen Frösche, die interessiert zuschauten. Ihr Kamerad aber blies sich noch stärker auf und rief:

„Bin ich jetzt ebenso groß wie er?“

„Nein“, lachten die anderen, „es feht noch ein Stück“.

Da versuchte es der verblendete Frosch nochmals mit letzter Kraft, aber anstatt größer zu werden, zerplatzte er wie eine Seifenblase.

 

nach Äsop

 

dein heutiger Tagesbegleiter 087

dein heutiger Tagesbegleiter 085

Geführte Steinmeditation

Setz Dich bequem hin, schließe Deine Augen und atme jetzt tief und ruhig ein und aus, ganz ohne Hast.

Dabei stell Dir die Zahl 5 vor. Du siehst eine 5 richtig vor Deinem inneren Auge. Wiederholen!
Nun siehst Du eine 4. Ganz deutlich, wie vor Dir gemalt, nimmst Du die 4 mit Deinem inneren Auge war.
Dann kannst Du eine 3 erkennen. Du siehst die 3 genau vo Dir.
Jetzt stellst Du Dir die 2 vor. Ganz klar ist die 2 zu sehen.
Die 2 verblaßt, lund jetzt taucht eine 1 auf. Überdeutlich siehst Du die 1.

Nun bist Di auf der Alpha-Eene, und Du bist ruhig und zufrieden. Den Atem fließt gleichäßg – ein und aus …

Nun gehst Du mit Deinem Bewußtsein von Deinem Kopf herunter durch den Hals, in die Mitte Deiner Brust. Da fühlst du Dein „mystisches Herz“. Es ist voller Weichheit und Liebe. Rosa Nebelschleier hüllen Dein Herz ein. Fühle genau hin (kleine Pause)!

Nun gleitest Du mit diesem Gefühl durch Deine Arme in Deine Hände. Du fühlst wie Dein Stein – wie in einem kleinen Nest – in Deinen Händen liegt. Ist er im tiefen Inneren der Erde gewachsen oder in einer dunklen Höhle? Vielleicht auch an oder auf den Klippen des wilden Meeres? Fühle genau hin! (kleine Pause).

Dein Stein ist warm und weich, er pulsiert leicht und erwacht zum Leben. Höre, was er sagt, geh ief und immer tiefer in Deinen Stein. er und Du, ihr verschmelzt. Fühle tief hinein, achte drauf, was er erzählt, höre, was er singt, und schau auf die Bilder, die er Dir zeigt. LAUSCHE!

Pause.

Langsam kommst Du, wo immer Du warst, zurück zu dem Stein, der in Deinen Händen liegt. Gib ein dankbares inniges Gefühl von Dir in den Stein, dann fühlst Du Dich vom Stein zurück in Deine Hände ein und kannst jetzt schon ganz leicht die Finger bewegen. Nun ziehst du Dein Bewußtsein durch die Arme zur Mitte Deiner Brust. Hier im mystischen Herzen tauchst Du in rosa Gefühle ein und tankst uneigennützige Liebe. (kleine Pause)

Jetzt steigst Di mit Deiner Vorstellung durch den Hls wieder in deinen Kopf.

Nun stellst Du Dir wieder eine 1 vor. Du siehst diese 1 vor Deinen geschlossenen Augen. Deutlich kannst Du sie erkennen.
Dann blickst Du eine 2. Die 2 ist groß vor Dir zu sehen.
Jetzt erscheit die 3. Konzentriert schaust Du auf die 3.
Nun siehst Du die 4. Ganz deutlich siehst Du die 4.
Sie wird abgelöst durch die 5. Groß vor Dir siehst Du die 5.
Die 5 entschwebt. Du fühlst Dich leicht und unbeschwert. Du sagst Dir: „Es geht mir so gut wie noch nie. Ich bin sehr kraftvoll und ganz wach und klar!“ Nun öffnest Du Deine Augen.

 

Quelle: Steine, Bäume, Menschenträume – Ingeborg M. Lüdeling

 

dein heutiger Tagesbegleiter 085

dein heutiger Tagesbegleiter 084

dein heutiger Tagesbegleiter 084

Jeder Mensch sollte im Berufs-
wie im Privatleben irgendwann so weit gereift sein,
dass er tut, was gut und richtig ist –
nicht weil irgendjemand ihm dafür danken
und ihn dafür loben wird,
sondern einfach,
weil es da etwas gibt, das getan werden sollte,
und weil er am besten in der Lage ist,
dies zu tun.

aus dem Buch: „Der Diamantenschneider“
von Geshe Michael Roach

dein heutiger Tagesbegleiter 084

dein heutiger Tagesbegleiter 083 und vegan genießen

Majoran-Linsen-Aufstrich

Zutaten für 6 Personen
2 große weiße Zwiebeln
1-2 EL Olivenöl
380 g gekochte grüne Linsen (Abtropfgewicht; Dose)
2 TL getrockneter Majoran
20 g Leinöl (ca. 13 ml)
1/3 TL Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

 

Zwiebeln schälen und fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze da. 5 Minuten glasig dünsten. Linsen in einem Sieb waschen und kurz abtropfen lassen. Die gegarten Ziebeln kurz abkühlen lassen, dann mit Linsen, Majoran und Leinöl pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

VEGAN FOR YOUTH; Attila Hildmann Triät

 

dein heutiger Tagesbegleiter 083