Faszination Energiefeld

Ob du gut gelaunt bist, hängt von deinem Energiepotenzial ab.
Kommst du schnell in Selbstkritik, hat das mit deinem Energiepotenzial zu tun.

Kommt dein Mann von einer Veranstaltung nach Hause und du denkst plötzlich nur negative Gedanken, konntest du deine Energiefrequenz nicht halten.

Gelingen dir Dinge gut oder weniger gut, ist Energie im Spiel.

Du siehst, alles dreht sich um Energie. Wieso ist das so?

 

Wir sind Energiewesen und von einem Energiefeld umgeben. Dieses kann bis zu 1 bis 1 ½ m sein. Die Dichte des Energiefeldes von 15 – 20, 30 cm, kann fast jeder Mensch spüren. Die Energiefäden bilden das E-Feld und sind gleichzeitig die Grenze. In ihnen fließt die Energie, die weiß oder weißgelb leuchten. Stell dir eine Glühbirne vor. Das Glas stellt die Grenze dar und von dieser strahlt es in den Raum.

Die Aura ist ein TEIL DES ENERGIEFELDES und existiert nicht selbstständig! Sie spiegelt unsere Gefühle, Gedanken und Emotionen in Farben.

Das Energiefeld kann sich ausdehnen und zusammen ziehen. Stärken wir uns, z.B. durch viel barfuß gehen oder Sport, dehnt sich das Energiefeld aus und wir fühlen uns besser. Verlieren wir Energie, bleiben die E-Fäden hängen und das Energiefeld ist entsprechend kleiner.

 

Woran kannst du erkennen, ob du Energie verbraucht hast?

Du wirst schneller müde, kannst dich nicht mehr konzentrieren, dir ist von innen her kalt (hängt nicht mit dem Wetter zusammen) oder verspürst plötzlich einen Heißhunger.

 

Was schließt du daraus?

Gehe mit deinem Energiekörper behutsam um.
Stärke ihn durch durch viel barfuß gehen. Jetzt im Sommer besonders leicht umzusetzen.

  • Betreibe Sport.
  • Gehe in die Natur und lade dich auf.
  • Ernähre dich vorwiegend mit frischen Produkten.
  • Vermeide bestimmte Nahrungsmittel und Getränke.
  • Umgebe dich mit Menschen, die dir gut tun.
  • Mache Energieübungen.

 

Da wir alle von einem Energiefeld umgeben sind, lässt es sich leider nicht immer vermeiden, dass andere Energiefelder in deines eindringen. Besonders dort, wo viele Menschen zusammen kommen:

in der U-Bahn, im Bus, im Kaufhaus, in der Fußgängerzone, in der Arbeit,…

Bedenken wir, dass sich in unserem Energiefeld Prozesse, Probleme, Potenziale etc widerspiegeln, kommen, und kommen wir mit einem anderen Energiefeld in Berührung, kann uns das beeinflussen.

Auf einmal denken wir negative Gedanken, obwohl wir noch vor einer Sekunde so positiv drauf waren.

Dein Mann kommt von einer Veranstaltung nach Hause und deine gute Laune ist auf einmal wie weggeblasen und du bist nur noch wütend, ohne zu wissen auf warum. Oder umgekehrt:

Dein Mann kommt nach Hause und ist grantig und unausstehlich. Beziehe das nicht gleich auf dich!, sondern denke daran, dass er etwas Fremdes in seinem Energiefeld aufgenommen hat, das nichts mit euch zu tun hat.

 

Wenn dir das passiert, kannst du Folgendes tun?

Reinige dein Energiefeld und streiche es aus. Das kannst du auf 3 Arten tun:

  1. Streiche das Energiefeld von oben nach unten, rechts, links, vorne und hinten, aus. Schüttle deine Hände aus und wiederhole das noch zwei Mal. Danach lasse kaltes Wasser über deine Arme, oberhalb des Ellenbogens, fließen. Streiche auch durch deine Haare. Schüttle zwischendurch deine Hände aus.
  2. Hast du ein reines ätherisches Öl, mit einer reinigenden Wirkung, zur Hand dann gebe 3 Tropfen davon in deine Handflächen. Reibe sie und reinige dein Energiefeld wie oben beschrieben.
  3. Stelle dich unter die Dusche. Nimm ein ganz normales Salz und reibe deinen Körper sanft damit ein. Dann streiche auch dein Energiefeld damit aus. Danach lässt du die Wasserstrahlen über deinen Körper fließen und stellst dir vor, wie der ganze Schmutz im Abfluss verschwindet. Dein Energiefeld wird immer heller und klarer.
    Jetzt stelle dir vor, wie die Wasserstrahlen zu Lichtstrahlen werden und dein Energiefeld mit Licht auffüllen und immer heller werden lassen.
    Gereinigt und aufgeladen verlässt du die Dusche.

 

Diese 3 Punkte zeige ich übrigens in meinem Live-Video vom ENERGIE-DIENSTAG in meiner Gruppe „FIT für die NEUE ZEIT“

mmm

Vorbeugen ist besser!

Damit das nicht passiert, ist es ideal, wenn du dich vorbereitest und dich schützt, BEVOR du aus dem Haus gehst:

  1. Mache folgende Energieübung: Stelle dir vor, du schließt einen Zipferschluß von unten bis zum Hals zu.
  2. Du nimmst ein ätherisches Schutzöl und streichst damit dein Energiefeld aus.

Auch darauf gehe ich in meinem Live-Video, vom ENERGIE-DIENSTAG in meiner Gruppe, ein.

 

Mit etwas Übung wird es dir bald gelingen, deine Energiefrequenz, auch im Alltag, halten zu können.

Ich wünsche dir dabei viel Erfolg!

Herzlichst,

Silvia.