Was bedeutet FIT für die NEUE ZEIT?

Fit für die Neue Zeit bedeutet für mich im Einklang mit der Energie zu sein, die immer wieder und immer öfter und länger auf der Erde ist, bzw. sein wird. Dazu ist es wichtig, sich auf körperlicher Ebene zu kräftigen und zu stärken. Wie schaffe ich das?

Die Kräftigung meines Körpers basiert auf 3 Säulen: Ernährung, Körpertraining und Meditation.

Ich sorge dafür, dass ich meinen Körper mit leichter Kost versorge und ihn regelmäßig entgifte.
Zusätzlich stärke und kräftige ich meinen Körper, indem ich z.B. Workouts mache. Das bringt mich ins Schwitzen und gleichzeitig wird alte Energie dabei frei. In der Meditation nehme ich neue Energie auf, ein Energieaustausch findet statt.

mmm

Wir alle merken, dass sich in der Welt viel verändert, kein Stein bleibt auf dem anderen, alte Sichtweisen stimmen nicht mehr. Die Masken fallen, es ist Klarheit gefordert. Sich durchschwindeln geht nicht mehr. Unwahrheiten kommen schneller ans Tageslicht als früher. Beharren wir weiterhin auf gewohnte Überzeugungen werden wir eines besseren belehrt. Sind wir nicht bereit aus unseren Fehlern zu lernen, bekommen wir die Konsequenzen sehr schnell zu spüren.

Wenn wir uns wünschen, dass uns diese Turbulenzen nicht so schnell aus der Bahn werfen, uns verwirren, uns orientierungslos machen oder uns viel Kraft und Energie kosten, dann wird es Zeit, dass wir uns endlich aus der Bequemlichkeitszone begeben und beginnen, uns auf körperlicher Ebene zu kräftigen und für eine gute Kondition sorgen. Nur wenn ich gestärkt bin, kann ich mit Turbulenzen, die mit einer höher werdenden Energiefrequenz einhergehen, besser fertig werden. Menschen, die das nicht wahr haben wollen, sich den Aufgaben entziehen, die Bequemlichkeit bevorzugen, wird es schlechter gehen als den Menschen, die die Herausforderungen annehmen und sich für einen eigenen höheren Energielevel einsetzen.

mmm

  • Ernähre dich leicht und verzichte auf Fleisch, Kaffee und Alkohol
  • Entscheide dich für Workouts, Radfahren oder Laufen. Auf jeden Fall ist es wichtig, dass du ins Schwitzen kommst und dich etwas anstrengen musst. Dann kann ein Energieaustausch statt finden, bei dem du alte Energie abgibst und Platz für neue Energie machst.
  • In der Meditation kommst du zur Ruhe, beginnst Kontakt zu deinem Körper aufzubauen und neue Energie aufzunehmen. Mit der Zeit gewöhnst sich dein Körper an die höher frequente Energie.

mmm

Wenn sich Menschen der Meinung anschließen: „Sport ist Mord“ „mein Körper ist dafür nicht gebaut“, „ich bin auch ohne Bewegung fit“, „ich brauche mein Fleisch“, „ohne Kaffee geht gar nichts“, „ein bisschen Alkohol hat noch niemandem geschadet“dann ernennen sie sich zum Boykottierer ihres eigenen Lebens.

Die Bequemlichkeit und ihr Egoismus werden ihren Preis verlangen, der sich heute, vielleicht schon in kleinen Dosen, bemerkbar macht: wie z.B. Kopfschmerzen, Unausgeglichenheit, Stimmungsschwankungen, Ratlosigkeit, Leere im Kopf, Hilflosigkeit, ein Gefühl von ausgeliefert sein.

mmm

egal ob bewusst oder unbewusst.

Doch wenn ich meinem Leben die Aufmerksamkeit schenke, die es braucht, mich BEWUSST vorbereite, was von mir verlangt wird, nämlich

  • Kraft und Ausdauer aufbauen
  • den Körper rein halten
  • für Energieaustausch sorgen
  • meine Energie erhöhen

bekomme ich das in Form von Leichtigkeit, Selbstbestimmung, Energie, körperlicher Gesundheit, Wachheit, Klarheit zurück.

Bewussten Menschen leuchtet das alles vollkommen ein, doch sie bringen nicht die Konsequenz auf, es anzugehen, es durchzuziehen, durchzuhalten. Sie wünschen sich einen Leitfaden, der ihnen Halt gibt. Dafür gibt es das PHÖNiX-Training. In diesem Training lernst diesen Vorbereitungsweg zu betreten. Am Ende dieser Verwandlungsreise bist du fähig, diesen Weg alleine weiter zu gehen.

Wenn du dich angesprochen fühlst, dann sprich mit mir. Buche ein Gespräch und wir finden heraus, ob du diese Vorbereitungsreise bewusst machen willst. Je früher du damit beginnst, desto besser für dich und dein Leben.

Ich grüße dich sehr herzlich,

Silvia.